28.08.2008
Statistikservice 2008

Statistisches Taschenbuch der Versicherungswirtschaft 2008

Die Ausgabe 2008 des Statistischen Taschenbuchs der Versicherungswirtschaft wurde jetzt durch den Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) vorgelegt. Die seit Jahren vom GDV herausgegebene Publikation unterstreicht anhand objektiver Daten die sozialpolitische und wirtschaftliche Bedeutung der deutschen Versicherungswirtschaft. So sichert die Assekuranz die privaten Haushalte gegen eine Vielzahl von Lebensrisiken ab und eröffnet der Wirtschaft durch die Abdeckung von betrieblichen Risiken zusätzliche unternehmerische Chancen. Zugleich ist die Versicherungswirtschaft bedeutender Kapitalgeber für Investitionen der Unternehmen und der öffentlichen Hand.

Gegliedert nach den Sparten und Zweigen der Versicherungswirtschaft enthält das Taschenbuch unter anderem Angaben zu den Beitragseinnahmen, den Versicherungsleistungen und den Kapitalanlagen, aber auch Daten zu den Beschäftigten und zur Zahl der Unternehmen. Als gesamtwirtschaftliche Größen sind neben der Entwicklung der Bevölkerung auch Angaben zum Bruttoinlandsprodukt, zum verfügbaren Einkommen und zur Geldvermögensbildung der privaten Haushalte, zum Bestand an Wohnungen und Kraftfahrzeugen sowie sozialstatistische Daten dargestellt. Lange Zeitreihen lassen die längerfristigen Entwicklungstrends in der deutschen Versicherungswirtschaft sichtbar werden. In einem eigenen Abschnitt werden internationale Vergleichszahlen zu den Versicherungsmärkten und zur gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in Industrieländern und Emerging Markets ausgewiesen. Schließlich wurde das Statistische Taschenbuch an vielen Stellen erneut an aktuelle Entwicklungen angepasst.

Das Statistische Taschenbuch 2008 finden Sie im Download-Bereich.

Hier finden Sie alle Ausgaben des Statistischen Taschenbuches im Überblick

Downloads

pdf bild
Statistikservice

Das Statistische Taschenbuch der Versicherungswirtschaft 2008

Schlagworte